StartseiteSchädlingsratgeber

Schädlingsratgeber A - Z

Hier finden Sie Informationen zu den wichtigsten Schädlingen, Lästlingen und Nützlingen und wie Sie diese erkennen und voneinander unterscheiden können.
Die Steckbriefe enthalten eine Beschreibung des Aussehens, des Lebensraumes und der Lebensbedingungen dieser Organismen sowie vorbeugende und biozidfreie Maßnahmen bei einem Befall.
Die Schädlinge lassen sich in Gesundheits-und Hygieneschädlinge (z.B. Bettwanzen), Vorratsschädlinge (z.B. Lebensmittelmotten) und Materialschädlinge (z.B. Holzschädlinge wie Hausbockkäfer) einteilen.
Filter
  • A
    • Algen

      Die meisten Grün-, Kiesel- und Blaualgen sowie die Augentierchen leben freischwebend als Phytoplankton des Wassers oder setzen sich an Oberflächen fest. Unter günstigen Umständen erreichen sie hohe...
      weiterlesen
  • B
    • Bläuepilze

      Zu den Bläuepilzen zählt man rund 100 verschiedene Pilzarten, darunter vor allem Pilze aus der Abteilung der Schlauchpilze (Ascomycetes).
      Bläuepilze lassen sich am liebsten auf Nadelholz nieder, selten betroffen sind Laubhölzer wie Ahorn, Buche oder Tropenhölzer. Bläuepilze wachsen meist im Splintholz. In der Natur übernehmen Pilze...
      weiterlesen
  • E
    • Echter Hausschwamm

      Serpula lacrymans
      Der Echte Hausschwamm ist ein Holzfäulepilz. Um wachsen zu können, benötigt er zellulosehaltige Materialien mit ausreichendem Feuchtegehalt. Neben Holz bieten auch Textilien, Papier, Spanplatten und...
      weiterlesen
  • S