StartseiteSchädlingsratgeber

Schädlingsratgeber A - Z

Hier finden Sie Informationen zu den wichtigsten Schädlingen, Lästlingen und Nützlingen und wie Sie diese erkennen und voneinander unterscheiden können.
Die Steckbriefe enthalten eine Beschreibung des Aussehens, des Lebensraumes und der Lebensbedingungen dieser Organismen sowie vorbeugende und biozidfreie Maßnahmen bei einem Befall.
Die Schädlinge lassen sich in Gesundheits-und Hygieneschädlinge (z.B. Bettwanzen), Vorratsschädlinge (z.B. Lebensmittelmotten) und Materialschädlinge (z.B. Holzschädlinge wie Hausbockkäfer) einteilen.
Filter
  • B
    • Bisam

      Ondatra zibethicus
      Der Bisam ist gänzlich an ein Leben im und am Wasser angepasst. Er ist ein hervorragender Schwimmer und Taucher. Bei Wanderungen benutzt er Wasserwege, Kanäle und Gräben, geht aber auch größere...
      weiterlesen
  • H
    • Hausmaus

      Mus musculus
      Hausmäuse kommen hautsächlich im menschlichen Siedlungsbereich und in landwirtschaftlichen Betrieben vor. Orte mit Massenbefall sind beispielsweise Getreide- und Lebensmittellager sowie Supermärkte...
      weiterlesen
    • Hausratte

      Rattus rattus
      Im Vergleich zur Wanderratte kommt die Hausratte in Deutschland deutlich seltener vor. Die Hausratte ist relativ wärmeliebend und anders als die Wanderratte in Deutschland selten außerhalb von...
      weiterlesen
  • N
    • Nutria oder Sumpfbiber

      Myocastor coypus
      Als Lebensraum dienen der Nutria Gewässer aller Art; sie führt eine amphibische Lebensweise. Das Schwimmen beherrscht sie meisterlich, wobei ihr die Schwimmhäute an den Hinterfüßen gute Dienste...
      weiterlesen
  • S
    • Siebenschläfer

      Glis glis
      Siebenschläfer findet man in Kontinentaleuropa bis zum Kaukasus, in Deutschland meist nur südlich der Mittelgebirge. Sie leben in Laub- und Mischwäldern, Parks und (Obst- oder Wein)Gärten. Sie...
      weiterlesen
  • W
    • Wanderratte

      Rattus norvegicus
      Die Wanderratte ist als Kulturfolger des Menschen weltweit verbreitet. Im menschlichen Siedlungsbereich sind Wanderratten häufig in Kanalisationsanlagen, Tierställen, Kellern, Tiergärten,...
      weiterlesen
    • Wühlmäuse

      Microtus arvalis (Feldmaus), Arvicola terrestrs (Schermaus)
      Schermäuse legen ihre Gangsysteme bevorzugt in leichten bis mittelschweren Böden an. Auf Wiesen und Weiden, in Obstanlagen oder in Gärten und Parkanlagen verraten sie sich durch ihre Wühl- und...
      weiterlesen