StartseiteMaterialschutzTopfkonservierer

Topfkonservierer

© chocolat01 / pixelio.de

Materialspezifizierung

Topfkonservierungsmittel dienen dem Schutz von Fertigerzeugnissen in Behältern, wie Farben und Lacke vor mikrobieller Schädigung. So verlängern sie deren Haltbarkeit. Topfkonservierer kommen nicht in Lebens- oder Futtermitteln zum Einsatz.

Typische Wirkstoffe

Topfkonservierungsmittel stellen die gößte Gruppe biozider Wirkstoffe dar.
Zu den typischen Topfkonservierungsmitteln zählen Isothiazolinone und Formaldehyd-Abspalter. Auch Bronopol und quaternäre Ammoniumverbindungen finden häufig Verwendung. In Wasch- und Reinigungsmitteln werden Glutaraldehyd, Benzalkoniumchlorid und Benzoesäure als Konservierungsmittel verwendet, in Farben und Lacken wird größtenteils Bronopol als Gebindekonservierungsmittel eingesetzt.

Gesetzliche Einschränkungen

Nach der Gefahrstoffverordnung sind Zubereitungen mit Mischungen der Isothiazolinone in Zubereitungen ab einer Konzentration von 15 ppm
(Sensibilisierung durch Hautkontakt möglich) kennzeichnungspflichtig. Auch für Formaldehyd gilt wegen der hautsensibilisierenden Wirkung eine spezifische Konzentrationsgrenze in Zubereitungen: ab einer Konzentration von 0,2% sind Zubereitungen zu kennzeichnen.
Um die vorgeschriebene Kennzeichnung der (End-)Produkte zu umgehen, wurden und werden Produkte entwickelt, die Kombinationen von Konservierungsmitteln enthalten, wobei die Konzentrationen der einzeln abgepackten Bestandteile jeweils unter Kennzeichnungspflicht liegen. 

Stand der Technik

Die Anwendung von Biozid-Produkten zur Topfkonservierung ist praktisch ausschließlich der industriellen Anwendung vorbehalten. Die Anwendung erfolgt im Rahmen der Formulierung der zu konservierenden Endprodukte.
Die Anwendung dieser konservierten Endprodukte erfolgt größtenteils sowohl durch den Endverbraucher als auch in beruflichen Zusammenhängen. Z.B. können Farben und Lacke im privaten Bereich verwendet werden, von Malern mit Pinseln und Rollen auf kleine bis mittelgroße Flächen aufgebracht werden oder im industriellen Maßstab durch Sprayen und Lackieren verwendet werden.