StartseiteMaterialschutz

Materialschutz A - Z

Manche Schädlinge greifen nicht direkt den Menschen an und stellen somit keine akute Gefahr für die Gesundheit dar. Dennoch können sie Schäden am menschlichen Eigentum hervorrufen, wenn z.B. Holzwürmer den wertvollen Kommodenschrank der Urgroßmutter mit Löchern durchziehen.
Biozide, die davor schützen, nennt man auch Materialschutzmittel. Dazu gehören die bekannten Holzschutzmittel, aber auch unbekanntere Vertreter wie Topfkonservierer, die Gebinden zugesetzt werden, damit diese nicht von Mikroorganismen zersetzt werden und um so ihre Haltbarkeit zu verlängern.
Unter dem Punkt Materialschutz informiert Sie das Biozidportal zu den einzelnen Materialschutzmitteln. Neben allgemeinen Infos finden Sie vorbeugenden Maßnahmen und biozidfreie Alternativen, falls Ihre Materialien bereits befallen sind.
Filter
  • H
    • Holzschutzmittel

      Holzschutzverfahren dienen dem Schutz von Holz und Holzerzeugnissen gegen den Befall durch Holzschädlinge. Der Einsatz chemischer Holzschutzmittel ist nur in bestimmten Bereichen, etwa bei tragenden Bauteilen baurechtlich vorgeschrieben (nach DIN 68800). In allen anderen Bereichen sollte auf...
      weiterlesen